Facebook Twitter Instagram Linkedin
Sekundarstufe

Sekundarstufe

Mission

In unserer Sekundarstufe legen wir großen Wert auf akademische Schlüsselqualifikationen wie Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit oder die Selbstständigkeit bei Lernprozessen. Ebenso wichtig ist die Förderung sozialer Kompetenzen wie Empathie, Toleranz, Zusammenarbeit oder interkulturelle Kompetenzen.

Humboldt-erfahrungen

Die Schüler lernen in dieser Phase, erworbenes Wissen auf andere Gebiete zu übertragen und selbstständig an der Lösung von Problemen zu arbeiten.

Alle Gruppen der Sekundarstufe werden in allen Fächern ein digitales Hilfsmittel (iPad) verwenden, welches die digitale didaktische Plattform von Apple und unsere interne ItsLearning-Plattform nutzt. Es ist zu beachten, dass die Verwendung von iPads ein zusätzliches Hilfsmittel für den Unterricht darstellt. Fähigkeiten wie Schreiben, Partner- oder Teamarbeit, Hörverständnis usw. werden weiterhin ein wesentlicher Bestandteil des allgemeinen Lernens sein.

Sekundarstufe

Lehrplan

Die Sekundarstufe ist in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Die A-Gruppen sind für neu aufgenommene Schüler. Der Unterricht findet hier in allen Fächern auf Spanisch statt. Zudem hat diese Gruppe wöchentlich sechs DaF-Stunden (Deutsch als Fremdsprache) im ersten Lernjahr.

Je nach ihren Sprachfortschritten haben die Schüler die Möglichkeit zum Wechsel in eine DFU-Klasse (mit deutschsprachigem Fachunterricht) oder sogar in eine Abitur-Gruppe (Deutsches Abitur). Zur Aufnahme in die DaF-Klassen sind für die 1. Klasse keine Deutschkenntnisse erforderlich; zur Aufnahme in die 2. Klasse muss der Schüler das Deutsch-Zertifikat Stufe A1 haben, für die 3. Klasse ist Stufe A2 Voraussetzung.

Alle weiteren 1. und 2. Gruppen der Sekundarstufe sind DFU-Gruppen. Der Unterricht findet in den meisten Fächern in deutscher Sprache statt. Im 3. Jahr werden neben den DaF- und DFU-Gruppen Abiturgruppen zusammengestellt, die auf den Erhalt dieses Abschlusses abzielen.

· Sozialdienst: dieser wird in der 8. Klasse geleistet, indem die Schüler eine Woche lang in verschiedenen sozialen Einrichtungen diverse inklusive Bereiche kennenlernen und neue Erfahrungen machen.

· Projekt „Unternehmenserkundung": Unser Kooperationsnetzwerk verbindet uns mit nationalen und internationalen Unternehmen, in denen die Schüler ihre Interessen in einem realen Arbeitsumfeld erforschen können.

· Studienreisen.

· Schüleraustausch mit Deutschland: Dieser bietet den Schülern eine einzigartige Lebenserfahrung, bei der interkulturelle Kompetenzen und die Unabhängigkeit eines jeden Schülers gefördert werden. Außerdem ist dies die beste Gelegenheit, ihre Deutschkenntnisse anzuwenden und zu erweitern.

· Technologische Ausbildung (E.T.): Die Schüler können ein E.T.-Praktikum in den Bereichen Gastronomiekultur, Kfz-Mechanik, Digitales Design, Videoproduktion, Mechatronik, Landwirtschaft und Umwelt und Textildesign durchführen.

· Große Vielfalt an Arbeitsgemeinschaften: Musik, Theater, Chor, Kunst, Schach, Tanzen (choreographisch, traditionell und Cheerleading), Schwimmen, Fußball, Handball, Basketball, Volleyball, Leichtathletik, usw.

· Konferenzen für Eltern und Schüler zu diversen Themen: Sexualität, Sucht, Vorbeugung von Mobbing in der Schule, emotionale Intelligenz, Zusammenleben und ganzheitliche Entwicklung (Elternschule).

Kontakt oder Formular

Ma. del Carmen Teva Luna
Assistentin der Sekundarstufenleitung

TeléfonoTeléfono:
222 285 5153, Durchwahl 118